Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft

von Uwe Serreck

Auf einem starken sechsten Platz haben die Schachfreunde Barsinghausen die Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft beendet. Bei insgesamt 13 Mannschaften waren zwölf Runden und 24 Partien pro Spieler zu absolvieren, die den Aktivern bei sommerlichen Temperaturen einiges abverlangten. Eine bessere Platzierung verpassten die Deisterstädter bei der unnötigen 3:5-Niederlage gegen den SK Lehrte, als man nach dem ersten Durchgang schon 3:1 in Führung lag. Zum Team gehörten Uwe Töllner (16 Punkte von 24) Detlef Eike (13/24), Uwe Serreck (10,5/24) und Gerhard Albert (16/24).
Im Niedersächsischen Seniorenpokal kämpfen die Schachfreunde Barsinghausen um den dritten Platz. Im Viertelfinale bezwang man die SVg Calenberg knapp mit 2,5:1,5. Bernd Watermann schlug Harold Allmendinger und Hans-Joachim Peterwitz bezwang Norbert Grimpe. Da Herbert Bosse ein Remis gegen Erich Zirpel erkämpfte, tat die Niederlage von Manfred Krause gegen Klaus Kronenberg nicht weh.
Im Halbfinale verloren die Barsinghäuser dann mit 1:3 gegen den favorisierten SK Lehrte. „Das war zu erwarten“, sagte Kapitän Bernd Watermann.
Der SK Wennigsen verabschiedete sich bereits im Viertelfinale mit der 0,5:3,5-Pleite gegen den Eystruper SK. Lediglich Wolfgang Scharf spielte Remis.

Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft
Detlef Eike (vorne), Uwe Töllner und Gerhard Albert ließen mit den SF Barsinghausen bei der Blitz-Bezirksmeisterschaft wieder einige Favoriten hinter sich.

Zurück