Dennis Amrhein qualifiziert

von Thorsten Amrhein

LJEM 2016 U10 in Rotenburg (Wümme)

 

Nach 7 Tagen und 11 Turnierschachpartien hat Dennis Amrhein den 4. Platz von 48 Teilnehmern bei der Landeseinzelmeisterschaft in der Altersklasse U10 in Rotenburg errungen und sich damit für die Deutsche Einzelmeisterschaft U10 qualifizieren können.

Als amtierender U8 Landesmeister musste er sich erstmals in der höheren Altersklasse auch mit Älteren messen. Nach einer Siegesserie konnte Dennis in der achten Runde sogar den Führenden Johann Schlie (Hagener SV, 3. der Setzliste, am Ende Landesvizemeister) am Spitzenbrett bezwingen (Damenfang) und belegte so drei Runden vor Schluss mit 7/8 Platz zwei, mit einigem Vorsprung vor den Verfolgern. Es sah nun nach einem lockeren Erreichen der Qualifikation aus, da er nur noch einen Punkt aus den letzten drei Partien benötigte.

Es sollte allerdings alles anders kommen: Ausgerechnet an seinem neunten Geburtstag verlor er die nächsten beiden Runden und rutschte auf Platz sieben ab. Vielleicht spielten ihm seine Nerven einen Streich oder es hatte einfach eine gewisse Ermüdung gegen Ende des langen Turniers bei ihm eingesetzt, denn er verlor beide Partien trotz vorteilhafter Stellungen aufgrund bei ihm sehr selten vorkommender grober Fehler (Dame einzügig eingestellt).

In der letzten Runde bekam er dann auch noch den amtierenden Bezirksmeister U10 und Setzlistenzweiten Leon Niemann (Hannover 96) zugelost, so dass kaum noch Hoffnung bestand. Dennis schaffte jedoch eine der größten Überraschungen des gesamten Turniers und überspielte seinen nominell deutlich stärkeren Gegner.

Dennis Amrhein (9 Jahre)

Insgesamt war es eine sensationelle Leistung von Dennis, der sich gleich bei seinem ersten Versuch einen der begehrten Qualifikationsplätze zur DEM ergattern konnte. Eigentlich sollte dieses Turnier nur dazu dienen, Erfahrungen in der höheren Altersklasse zu sammeln, um dann im nächsten Jahr, wenn die stärksten Spieler aus der U 10 herausgewachsen sind, die DEM anzustreben. Über Pfingsten wird er dann in Willingen mit den spielstärksten Kindern Deutschlands seine Kräfte messen.

 

Dennis ist gleich nach dem Turnier vom Niedersächsischen Referenten für Spitzensport als einer der Jüngsten für das Kadertraining nominiert worden ! Lächelnd

 

 

v.l.n.r. Schlie, Hommer, Poschadel, Amrhein

Zurück