Jahreshauptversammlung

von Uwe Serreck

Bei den Schachfreunden Barsinghausen ist alles im Lot. Sportlich läuft es bei der ersten Mannschaft in der Verbandsliga ohnehin rund und auch die Finanzen sind im grünen Bereich. Wenig überraschend - der von Kassiererin Britta Schiborr auf der Jahreshauptversammlung des Clubs vorgelegte Etatentwurf fand die einstimmige Zustimmung der Mitglieder.


J. Gerhardy, B. Watermann, B. Hilker, B. Schiborr (v.l.n.r.)

 

Nach dem Rücktritt der Spielleiter Uwe Töllner und Kay Thöne musste indes der Vorstand neu sortiert werden. Nachfolger wurde Jörg Gerhardy. Sein Nachfolger als Materialwart ist Jan Erik Dreyer, der seinen Posten als Jugendwart aus zeitlichen Gründen zur Verfügung stellte. Mit Thorsten Amhrein kehrt dafür eine früherer Jugendwart zurück. Alle drei wurden ebenso einstimmig gewählt, wie der neue und alte Vorsitzende Björn Hilker.

H.-J. Peterwitz, B. Watermann, R. Krause, J. Brandt (v.l.n.r.)

 

Joachim Brandt, Vertreter des Regionssportbundes Hannover, verleihte Bernd Watermann als Anerkennung für seine Leistungen für den Schachsport die Goldene Ehrennadel. Eine Silberne Ehrennadel für langjährige Mitgliedschaft ging an Hans-Joachim Peterwitz und Reinhard Krause.

U. Serreck, B. Schiborr, D. Eike, J. Brandt (v.l.n.r.)

 

Britta Schiborr, Detlef Eike und Uwe Serreck erhielten für Ihre Verdienste die Bronzene Ehrennadel des Landessportbundes Niedersachsen.

Zurück